FAQ Information

10001021

KIZ::Wissenschaftliche Informationsdienste::Publikationsmanagement

public (all)

de

0 out of 5

0

Kumulative Dissertationen (Lizenzierung / Urheberrecht)

  • To open links in the following description blocks, you might need to press Ctrl or Cmd or Shift key while clicking the link (depending on your browser and OS).

  • Symptom / Frage:

    Was ist bei kumulativen Dissertationen zu beachten?

    Die kumulative Dissertation muss i.d.R. als PDF oder als Papierexemplar mitsamt den enthaltenen Originalarbeiten eingereicht werden.
    • Print oder Online?
    • Darf ich Zeitschriftenartikel in der Dissertation nutzen?
    • Wie bekomme ich gegebenenfalls die Rechte?
  • Ursache:

  • Lösung / Antwort:

    Die Form der Veröffentlichung (print/online) spielt für den Bereich Urheberrecht keine große Rolle. Das Urheberrecht muss in jedem Fall vom Autor gewahrt werden, gleichgültig, ob er seine Arbeit digital oder in Printform veröffentlicht.
    Von Seiten der Universität wird derzeit an einer Rahmenpromotionsordnung gearbeitet. Davon unbenommen ist natürlich die Haltung der Universität, dass die Autoren das Urheberrecht zu wahren haben.
    Die Autoren müssen beachten, dass Sie für die Aufsätze, die sie nun in einer kumulativen Dissertation erneut verwenden wollen, bereits einen Verlagsvertrag unterzeichnet haben. Diesen müssen Sie dazu heranziehen, um herauszufinden, ob die Verwendung in einer Disseration möglich ist, und wenn ja, in welcher Form, das heißt digital und/oder gedruckt.
    Ansonsten muss der Doktorand sich die Rechte dafür beim Verlag besorgen. Üblicherweise ist dies über das Copyright Clearance Centre (http://www.copyright.com/) machbar, das man direkt beim jeweiligen Aufsatz aufruft. Dort kann man seine gewünschte Nutzung angeben und erhält die entsprechende Lizenz dafür.
    Diese muss man zu seinen Unterlagen für die Doktorarbeit nehmen und aufbewahren, damit später bewiesen werden kann, dass keine Urheberrechtsverletzung vorliegt. Zusätzlich sind hier dann häufig genaue Vorgaben dabei, wie diese Lizenz in der Doktorarbeit angegeben werden muss.
    Das gilt im übrigen für alles, was Sie über den eigenen Text in Doktorarbeiten oder anderen Publikationen hinaus verwenden, z.B. Fotos oder Bilder. Diese sollten Sie ohne gültige Lizenz nur dann verwenden, wenn Sie diese komplett selbst erstellt haben und noch nicht irgendwo anders bereits publiziert haben.

    Ansonsten gilt: besorgen Sie sich eine Lizenz, die dem Nutzungszweck entspricht und geben Sie diese gemäß den Vorgaben in der Lizenz in der Arbeit an.

    Wenn Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns.